WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Russland Wirtschaft fürchtet Sanktionen gegen Russland

Exklusiv

Spitzen der deutschen Wirtschaft warnen eindringlich vor Sanktionen gegen Russland.

Eckhard Cordes Quelle: dapd

Eckhard Cordes, der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, sagte der WirtschaftsWoche: „Unsere Volkswirtschaften sind so voneinander abhängig, dass wir uns mit solch unsinnigen Strafmaßnahmen gegenseitig enorm schaden würden.“ BMW-Vorstandschef Norbert Reithofer mag noch nicht abschätzen, wie sich die Spannungen auf das Geschäft auswirken werden. Er warnt allerdings: „Auch die Finanzkrise 2008 fing mal ganz klein an.“ Sanktionen des Westens würden für die Branche schwere Konsequenzen haben.

Sorge um die Konjunktur machen sich auch Vertreter der Politik. „Angesichts der wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen der EU und Russland besteht die Gefahr, dass die zarte Erholung der europäischen Wirtschaft beeinträchtigt wird“, warnte EU-Energiekommissar Günther Oettinger in der WirtschaftsWoche. Der CDU-Politiker hält eine „Eskalation von Sanktionen“ für möglich.

Unterdessen spricht sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder dafür aus, am Dialog mit Russland festzuhalten. Die deutsch-russische Modernisierungspartnerschaft sei zwar „massiv ins Stocken geraten“, gab der Beauftragte der Bundesregierung für die transatlantischen Beziehungen gegenüber der WirtschaftsWoche zu. „Dennoch müssen wir mit Russland kooperieren, denn es ist unser Nachbar und Europa kulturell eng verbunden.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%