WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schuldenkrise Athen und Troika vereinbaren Sparpaket

Seite 2/4

Viele weitere Kürzungen werden von Athen verlangt

Eine weitere Verschlankung des Staates und Kürzungen in Höhe von fast 12 Milliarden Euro - das sind die Eckpunkte des neuen griechischen Sparpakets, über das die Kontrolleure der internationalen Geldgeber (Troika) und die griechische Regierung am Sonntag verhandelten. Die Verhandlungen waren auf der Zielgeraden.

Dabei ging es laut der griechischen Sonntagszeitung „To Vima“ insbesondere um folgende Kürzungen: eine Milliarde Euro weniger für die Staatsbediensteten, eine Milliarde Euro weniger für die Angestellten von Unternehmen, die vom Staat kontrolliert werden (etwa die Elektrizitätsgesellschaft) und eine Milliarde weniger durch Abschaffung aller Zuschüsse für Angestellte vor allem des staatlichen Bereichs.

So arbeitet die Troika

Nur das Kindergeld und Hilfen für Schwerbehinderte sollen bleiben - 2,6 Milliarden Euro weniger für Renten - zwei Milliarden Euro weniger für Kliniken und staatliche Versicherungen - 1,5 Milliarden Euro weniger für die Verwaltung - eine Milliarde Euro weniger für Städte und Gemeinden - eine Milliarde Euro weniger für die Verteidigung - 500 Millionen Euro weniger für Bildung

Im September wollen die Experten der Geldgeber prüfen, inwieweit Athen das nun vereinbarte Sparprogramm tatsächlich umsetzt. Nur dann könnte wieder Hilfsgeld fließen. Bei dem aktuellen Sparprogramm geht es um gut 11,5 Milliarden Euro, die 2013 und 2014 gespart werden müssen.

Derweil verlangte Bayerns Finanzminister Markus Söder die Euro-Staaten müssten an Griechenland ein Exempel statuieren und das hoch verschuldete Land bis Jahresende aus der Euro-Zone drängen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%