WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schuldenkrise Hedgefonds pochen auf Rendite als Menschenrecht

Seite 2/2

Wer zuerst blinzelt hat verloren

Der Vize des internationalen Bankenverbandes IIF, Charles Dallara (links) mit seinem Kollegen Jean Lemierre Quelle: dpa

Doch längst nicht alle wollen auf den Forderungsverzicht eingehen und pokern bis zum letzten Moment. Einige Hedgefonds spekulieren darauf, dass ihre Ansprüche voll ausgezahlt werden. „Ich glaube, wir werden das aussitzen“, sagte ein Fondsmanager, der nicht genannt werden wollte. Irgendwann komme der Moment, in dem einige Anleger das gesamte verliehene Geld zurückerhielten. Wer zuerst blinzelt, hat in diesem Spiel verloren, und so wird von beiden Seiten eine Drohkulisse aufgebaut. Was davon ernst gemeint ist und was nur Bluff, das bleibt offen.

Griechenlands Ministerpräsident Lukas Papademos stellte zuletzt in Aussicht, die privaten Kreditgeber mit einer gesetzlichen Regelung kollektiv in die Pflicht zu nehmen. Dies würde Verluste für alle bedeuten. Auch jenen Hedgefonds würden die Felle wegschwimmen, die auf eine volle Rückzahlung im letzten Moment spekulieren oder sich darauf verlassen, dass sie bei einer Pleite des Euro-Landes über ihre Kreditausfallversicherungen abgesichert sind.

Vorbild Argentinien

Nun schwingen diese Hedgefonds die Keule des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte und hoffen wohl darauf, dass sich Griechenland lange Gerichtsverfahren nicht leisten kann und auch aus Image-Gründen einer Prozess-Serie lieber aus dem Wege gehen würde. Zudem würden es solche Verfahren nicht gerade erleichtern, künftig Gelder an den Finanzmärkten lockerzumachen. Die Hedgefonds haben laut „New York Times“ das ganze schon einmal bei der Finanzkrise in Lateinamerika vor gut zehn durchgezogen. Argentinien, das 2002 praktisch Pleite war, habe immer noch mit Klagen von Investoren zu tun, die es dem Land über Jahre hinweg fast unmöglich gemacht hätten, den internationalen Finanzmarkt anzuzapfen.

Europa



Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%