Stabilität Michel Barnier fordert Euro-Kandidaten zu Bankenunion auf

Exklusiv

Um dem Bankensektor mehr Stabilität zu verleihen, fordert EU-Kommissar Barnier die Euro-Beitrittskandidaten auf, sich schon vorher der Bankenunion anzuschließen.

Michel Barnier setzt sich für die Bankenunion ein Quelle: dpa

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier hat Euro-Kandidatenländer aufgefordert, der Bankenunion beizutreten, um ihren Bankensektor zu stabilisieren. „Ich glaube, es wäre im Interesse von einigen Ländern, die sich auf den Euro vorbereiten, vorher schon der Bankenunion beizutreten“, sagte er der WirtschaftsWoche. „Das könnte ihrem Bankensektor zu mehr Stabilität verhelfen“.

Die wichtigsten Fakten zur Bankenunion

Vergangene Woche hatte Bulgarien als erstes Nicht-Euro-Land angekündigt, der Bankenunion beitreten zu wollen, nachdem es dort mehrere Bank-Runs gegeben hatte. Barnier hält es für wünschenswert, dass weitere Länder an der Bankenunion teilnehmen: „Die Tür steht offen.“ Die Bankenunion sei von Anfang an so konzipiert worden, dass Länder auch vor dem Euro-Beitritt teilnehmen könnten.

Zentrales Element der Bankenunion ist die gemeinsame Bankenaufsicht durch die Europäische Zentralbank, die am 4. November starten wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%