Syrien IS verlangt Lösegeld für einen Norweger und einen Chinesen

Ein Norweger und ein Chinese sind in Syrien aller Wahrscheinlichkeit nach von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) entführt worden.

IS verlangt Lösegeld für einen Norweger und einen Chinesen Quelle: dpa

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat offenbar einen Norweger und einen Chinesen entführt und verlangt Lösegeld für deren Freilassung. Der IS veröffentlichte am Mittwoch Bilder der beiden 48 und 50 Jahre alten Männer in seinem Onlinemagazin „Dabik“. Sie trugen gelbe Gefängniskleidung und sollen aus Oslo und Peking stammen.

Schiiten und Sunniten

In dem Magazinbeitrag wurde eine Nummer aufgelistet für diejenigen, „die das Lösegeld für die Freilassung und den Transfer bezahlen wollen“. Wie die beiden in die Hände der Terrormiliz gerieten, wurde nicht beschrieben.

Getötete und gefangen genommene Top-Terroristen

Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg sagte der Nachrichtenagentur NTB, ein Norweger werde in Syrien als Geisel festgehalten. Er sei Ende Januar entführt worden. „Das Ziel unserer Bemühungen ist es, unseren Bürger sicher nach Norwegen zurückzuholen“, sagte sie. Es war allerdings nicht klar, ob sie von dem selben Mann sprach, den der IS gekidnapt haben will. Die Zahlung eines Lösegeldes schloss sie aus. „Wir können und werden nicht dem Druck von Terroristen und Kriminellen nachgeben“, sagte Solberg.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

In China waren Regierungsbeamte zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Der IS hat immer wieder Ausländer als Geiseln genommen und für ihre Freilassung meist politische Forderungen gestellt oder Geld verlangt. Meist kam es zu keiner Einigung, woraufhin die Terroristen ihre Gefangenen vor laufender Kamera töteten und die Aufnahmen ins Internet stellten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%