Umfrage zur Griechenland-Krise Deutsche Ökonomen lehnen weitere Zugeständnisse ab

Exklusiv

Die deutschen Ökonomen lehnen weitere Zugeständnisse an Griechenland ab. Das ergab eine Mitgliederumfrage des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb), die der WirtschaftsWoche exklusiv vorliegt.

Ein Stopschild vor der Zentrale der Europäischen Zentralbank. Quelle: dpa

Demnach sprachen sich 57 Prozent gegen neue Konzessionen aus. Sollte Athen die Reformforderungen aus Brüssel erneut ablehnen, sei der Grexit hinzunehmen.

27 Prozent urteilten, die Zeit für Verhandlungen sei abgelaufen. Griechenland müsse den Euro-Raum sofort verlassen. Für falsch erachten 57 Prozent der Befragten die Hilfszahlungen der EZB an griechische Banken. Dagegen finden 30 Prozent, die Krise rechtfertige den Regelverstoß der EZB. 13 Prozent meinen sogar, die griechischen Geldhäuser seien noch solvent.

Vom bdvb wurden Anfang dieser Woche insgesamt mehr als 400 Ökonomen befragt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%