WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Vorbild "Syriza" Spaniens Linkspartei Podemos demonstriert Stärke

Vorbild Griechenland: Spaniens neuer Politstar Iglesias möchte auch die Konservativen von der Macht verdrängen. Seine Linkspartei zeigt eindrucksvoll, wie viele Menschen sie mobilisieren kann.

Europa ist nur bedingt wettbewerbsfähig
Ein Mann trägt eine griechische Flagge Quelle: dpa
ItalienAuch Italien büßt zwei Plätze ein und fällt von Rang 44 auf Rang 46. Die Studienleiter kritisieren vor allem das Finanz- und Justizsystem. Die Abgaben seien zu hoch und Verfahren viel zu langwierig und intransparent. Lediglich bei der Produktivität und mit seiner Infrastruktur liegt der Stiefelstaat im Mittelfeld. Ein wenig besser macht es ... Quelle: REUTERS
Ein Mann schwenkt eine portugiesische Flagge Quelle: AP
Stierkampf Quelle: dpa
Eine Frau hält eine Fahne mit einer französischen Flagge in der Hand Quelle: REUTERS
Das Parlamentsgebäude in Wien Quelle: dpa
Finnische Flagge Quelle: dpa

Gut eine Woche nach dem Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza in Griechenland hat in Spanien die linke Protestpartei Podemos (Wir können) ihre Stärke unter Beweis gestellt. An einer Massenkundgebung in Madrid nahmen nach Polizeiangaben am Samstag etwa 100.000 Menschen teil. Die Partei bezifferte die Zahl der Demonstranten auf mehr als 300.000, die Zeitung „El País“ sprach am Sonntag von 150.000.

Podemos versteht sich als eine Schwesterpartei von Syriza. Das Linksbündnis hatte vor einer Woche in Griechenland mit Alexis Tsipras einen historischen Wahlsieg errungen.

„Die Zeit der Wende ist gekommen“, rief Parteiführer Pablo Iglesias aus. „Wir werden die Wahlen (im Herbst) gewinnen.“ Die erst vor einem Jahr gegründete Partei hatte zu dem „Marsch für den Wandel“ aufgerufen, um ihre Anhänger für die Serie von Regional- und Kommunalwahlen zu mobilisieren, die in diesem Jahr in Spanien noch vor der Parlamentswahl anstehen.

Mit Sprechchören „Presidente, presidente“ wurde der 36-jährige Politikdozent Iglesias von seinen Anhängern als künftiger Ministerpräsident gefeiert.

Nach Umfragen rangiert die Partei in der Wählergunst knapp vor der konservativen Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy. Anders als in Griechenland machen in Spanien auch die Sozialisten (PSOE) sich Hoffnungen auf einen Wahlsieg. Sie schneiden in Umfragen kaum schlechter ab als Podemos oder die PP.

Iglesias hielt Rajoy vor, mit der Sparpolitik „Elend“ zu schaffen. Das sei „Betrug am Volk“, sagte er auf dem überfüllten Platz Puerta del Sol im Zentrum der Hauptstadt. Demonstranten skandierten Parolen wie „Das vereinte Volk wird niemals besiegt werden!“ oder „Ja, wir schaffen es!“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%