Banque de France Zentralbank-Umfrage in Frankreich deutet auf Inflationswendepunkt hin

Eine Geschäftsklima-Umfrage in Frankreich deutet auf einen möglichen Wendepunkte hin. Gleichzeitig erreichte der Arbeitskräftemangel ein Rekordniveau.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die französische Notenbank sieht den Höhepunkt der Inflation erreicht. Quelle: CHARLES PLATIAU

Die Inflation in Frankreich könnte laut einer Zentralbank-Umfrage den Höhepunkt erreicht haben. Den zweiten Monat in Folge rechneten weniger französische Firmen mit Preiserhöhungen, gab die Banque de France am Dienstag bekannt.

Etwa 36 Prozent der befragten Industrieunternehmen hätten im Juni ihre Preise erhöht und 29 Prozent wollten dies im Juli tun, teilte die Notenbank in ihrer monatlichen Umfrage zum Geschäftsklima mit. Dabei habe es bei den Dienstleistern letzten Monat zu 25 Prozent Preiserhöhungen gegeben, während 23 Prozent planten diese für Juli.

Gleichzeitig habe der Arbeitskräftemangel unter den 8500 befragten Unternehmen ein Rekordniveau erreicht. Der Anteil der vom Mitarbeitermangel betroffenen Firmen sei auf 58 Prozent gestiegen – das höchste Niveau, seitdem die Zentralbank im vergangenen Jahr Umfragen zu diesem Thema begonnen hatte.

Mehr: Eine Rezession lässt sich kaum noch verhindern, urteilt der prominente Ökonom. El-Erian befürchtet einen Mangel an Liquidität – bei dem die Notenbanken nicht mehr helfen können.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%