WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundesbank-Monatsbericht Deutsche Wirtschaft legt Jahresendspurt hin

Die deutsche Wirtschaft legt ein erfolgreiches letztes Quartal hin. Besonders im Bausektor sind Auftragslage und Stimmung so gut wie lange nicht. Auch der Einzelhandel erzielt dank kaufwilliger Verbraucher gute Umsätze.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Laut dem Monatsbericht der Bundesbank ist die besonders die Industrie für die guten Konjunkturdaten zum Jahresende verantwortlich. Besonders die Baubranche befindet sich im Höhenflug – die Auftragslage ist hier teilweise so gut wie seit 25 Jahren nicht mehr. Auch die Verbraucher haben im Weihnachtsgeschäft zur guten Situation beigetragen. Quelle: dapd

Berlin Die Wirtschaft zieht nach Ansicht der Bundesbank derzeit spürbar an. „Die Konjunktur in Deutschland dürfte im Jahresschlussquartal 2016 einen deutlich höheren Gang eingelegt haben“, schreiben die Volkswirte der Notenbank in ihrem am Montag vorgelegten Monatsbericht.

Für Impulse habe vor allem die Industrie gesorgt. Die zuletzt stark verbesserte Auftragslage und die günstige Stimmung der Unternehmen signalisierten eine merkliche Belebung: „Eine höhere Dynamik als noch im Sommer zeichnet sich auch für den Bausektor ab.“ Hier seien einige Konjunkturdaten „auf den höchsten Stand seit einem Vierteljahrhundert geklettert“.

Schwung kam demnach auch von den Verbrauchern mit ihren Ausgaben, was sich bei den Einzelhandelsumsätzen und beim „weiterhin sehr optimistischen Konsumklima“ zeige. Die Bundesbank hat Anfang Dezember ihre Konjunkturprognose für Deutschland vorgelegt und sagt der Wirtschaft wie bisher einen soliden Aufschwung voraus.

Im Sommer war das Bruttoinlandsprodukt um 0,2 Prozent gestiegen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex im Dezember signalisierte einen Endspurt und stieg auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%