WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Denkfabrik

Bauboom rettet die deutsche Konjunktur

Seite 2/2

Der Treiber der deutschen Konjunktur

Aufsteiger und Absteiger im Immobilien-Ranking
Bochum Quelle: Presse
Wiesbaden Quelle: dpa
Freiburg Quelle: dpa
Halle (Saale) Quelle: GNU
Leipzig Quelle: dpa
Nürnberg Quelle: dpa
Krefeld Quelle: GNU

Der Bau- und Immobilienboom führt zu mehr Beschäftigung im Bau und im Handwerk und breitet sich von dort auf die gesamte Binnenwirtschaft aus. Verstärkt wird er durch einen Boom bei den Ausrüstungen. Das ist also nun endlich die lange vermisste Binnennachfrage. Sie ist heute der wichtigste Treiber der deutschen Konjunktur.

Deutschland erlebt spiegelbildlich, wenn auch etwas verhaltener, den Boom, der Spanien im Jahrzehnt vor der Finanzkrise ereilte. Diese Prognose wäre nur dann zu revidieren, wenn die Rettungsschirme für Euro-Krisenstaaten so umfangreich werden, dass sie eine Zinskonvergenz erzwingen. Wenn wir unserem Sparkapital allzu umfangreichen öffentlichen Geleitschutz ins Ausland geben, dann lässt sich auch der Bauboom in Deutschland wieder vernichten und das Wirtschaftswachstum dazu. Auch die Arbeitsplätze sind dann wieder gefährdet. Die Probleme des Südens sind zu fundamental, als dass man davon ausgehen könnte, dass die Rettungsschirme das Rad der Geschichte zurückdrehen.

Angst vor der Blase

Mit dieser Prognose sage ich nicht, dass es in Deutschland nun auf Dauer aufwärtsgeht. Wohl aber dürfte es uns lange Zeit besser gehen als unseren Nachbarn im Euro-Raum, die jetzt durch den gleichen Prozess von realer Abwertung und Wachstumsflaute gehen müssen, den Deutschland unter dem Euro erlitt. Deutschland profitiert davon, dass seine Kapitalanleger das Geld endlich wieder zu Hause investieren, anstatt es in der weiten Welt zu verteilen.

Zu hoffen ist nur, dass Deutschlands Bauboom nicht irgendwann in eine Blase ausartet, deren Platzen dann eine neue Massenarbeitslosigkeit auslösen würde. Aber das sind Sorgen, die wir uns angesichts der im internationalen Vergleich immer noch niedrigen deutschen Immobilienpreise – vorläufig – noch nicht machen müssen.

Konjunktur



Auf jeden Fall sollte der Staat rechtzeitig auf die Bremse treten und eine Überhitzung bekämpfen. Je früher er das tut, desto geringer ist die Gefahr einer Blasenbildung– und desto länger kann Deutschland seinen Aufschwung genießen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%