WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

EarlyBird Commerzbank rechnet mit stagnierender Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der Commerzbank bis zum Jahresende auf der Stelle treten und danach nur langsam an Fahrt gewinnen.

Die deutsche Wirtschaft wird Quelle: AP

„In der zweiten Jahreshälfte dürfte das reale Bruttoinlandsprodukt annähernd stagnieren“, sagte Commerzbank-Volkswirt Ralph Solveen der WirtschaftsWoche. Zwar bringe der schwächere Euro etwas Rückenwind. Die schleppende Expansion in den meisten Industrieländern sowie das eher konjunkturbremsende Zinsniveau im Euroraum stemmten sich jedoch gegen eine schnelle Erholung.

Diese Aussicht spiegelt sich auch im Frühindikator EarlyBird wider, den die Commerzbank exklusiv für die WirtschaftsWoche ermittelt und der zur Realwirtschaft einen Vorlauf von sechs bis neun Monaten hat. Zwar stieg der Wert im August um 0,1 auf minus 0,34 Punkte, er liegt damit jedoch weiterhin klar im negativen Bereich. „Auch für das kommende Jahr besteht keine große Hoffnung auf eine durchgreifende Wende zum Besseren“, sagt Solveen. 2009 werde das deutsche BIP nur um schwache 0,7 Prozent zulegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%