WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Elke König EU-Bankenabwicklerin König fordert einheitliche Einlagensicherung

Exklusiv
Elke König, Chefin der EU-Bankenabwicklungsbehörde (SRB). Quelle: imago

Die Chefin der EU-Bankenabwicklungsbehörde, Elke König, fordert die Einführung der einheitlichen europäischen Einlagensicherung - die in Deutschland bislang hoch umstrittenen ist.

Elke König, frühere Präsidentin der deutschen Finanzaufsicht BaFin und heute Chefin der EU-Bankenabwicklungsbehörde (SRB), fordert die Einführung der in Deutschland hoch umstrittenen einheitlichen europäischen Einlagensicherung (Edis). „Die gemeinsame Einlagensicherung muss kommen, weil sie die offene Flanke der Bankenunion ist“, sagte sie der WirtschaftsWoche. „Wenn man alles mit allem in Verbindung bringt, dann ist es offensichtlich, dass man sich nicht bewegen will“, sagt sie zu deutschen Bedenken. Jüngste Aufbruchsignale aus Berlin wertet sie positiv: „Es ist gut, dass die Bundesregierung einen Schritt in diese Richtung gehen zu scheint. Zuvor habe ich aus Deutschland immer nur Nein gehört.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%