WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro-Raum Konsumenten sind weiter nicht in Kauflaune

Die Angst vor einer Eskalation des internationalen Handelskonfliktes sorgt bei Unternehmen und Verbrauchern für Verunsicherung. Quelle: dpa

Das Verbrauchervertrauen in der Eurozone verharrt im Juli auf dem Vormonatswert von minus 0,6 Punkten. Fachleute haben bereits ihre Wachstumsprognosen für 2018 gesenkt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Kauflaune der Konsumenten im Euro-Raum zeigt sich unverändert. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen verharrte im Juli auf dem Vormonatswert von minus 0,6 Punkten, wie aus am Montag veröffentlichten Daten der EU-Kommission hervorgeht. Von Reuters befragte Ökonomen hingegen hatten mit einem leichten Rückgang auf minus 0,7 Zähler gerechnet. In der Euro-Zone mehren sich die Anzeichen für ein Abebben der Erholung.

Für Deutschland gehen viele Fachleute davon aus, dass der Aufschwung seinen Höhepunkt hinter sich hat. Deshalb senkten zuletzt viele Wirtschaftsforschungsinstitute ihre Wachstumsprognosen für 2018. Auch die Angst wegen einer Verschärfung des internationalen Handelskonfliktes sorgt bei Unternehmen und Verbrauchern für Verunsicherung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%