Fed-Chef US-Behörde bescheinigt Powell nach Wertpapiergeschäften weiße Weste

Die US-Behörde hatte Handelsaktivitäten von Fed-Chef Powell und seinem Vize Clarida unter die Lupe genommen. Ein Regelbruch konnte nicht festgestellt werden.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die Geschäfte des Fed-Chefs wurden neun Monate lang untersucht. Quelle: AP

Die fragwürdigen Wertpapiergeschäfte von US-Notenbankchef Jerome Powell haben nach Angaben der zuständigen Behörde keine Regeln verletzt oder Gesetze gebrochen. Das Office of Inspector General bescheinigte am Donnerstag auch dem ehemaligen Fed-Vize Richard Clarida eine weiße Weste. Clarida habe es jedoch unter anderem versäumt, diverse Handelsaktivitäten in der dafür notwendigen Offenlegungsform bekanntzugeben.

Ein Finanzberater von Powells Familie habe zudem Geschäfte während einer Sitzung des Offenmarktausschusses getätigt, wenn der Handel verboten sei. Der nun veröffentlichte Bericht beleuchtet die Geschäfte der Notenbanker von 2019 bis 2021. Er ist das Ergebnis einer neunmonatigen Untersuchung der unabhängigen Behörde. Ausgewertet wurden unter anderen E-Mails, Dokumente und Broker-Mitteilungen. Außerdem habe es Befragungen von „relevanten Personen“ gegeben.

Clarida war im Januar vorzeitig zurückgetreten. Früheren Medienberichten zufolge soll er im Februar 2020 einen Tag vor einer wichtigen Ankündigung Powells sein Portofolio umgeschichtet haben. Dieser warnte damals vor Risiken durch das Coronavirus und versprach eine Reaktion der Fed, falls dies notwendig werden sollte. Im Dezember soll Clarida Berichten zufolge seine finanziellen Angaben korrigiert haben.

Die Vorgänge reihen sich ein in die Affäre um Handelsaktivitäten hochrangiger US-Notenbanker, die im vergangenen Jahr zum Rücktritt von zwei Fed-Mitgliedern führte. Die US-Notenbank versprach wegen der Kritik an Clarida und anderen Top-Vertretern eine Verschärfung ihrer Regeln zur Offenlegung von privaten Geschäften an den Finanzmärkten.

Mehr: Die EZB-Chefin räumt Fehler bei der Bewertung der Inflation ein. Auch ihr US-Amtskollege Jerome Powell sagt, dass die Wirtschaft heute „ganz anders“ sei als vor Corona.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%