WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gestiegene Ausfuhren Deutsche Exporteure überraschen mit erneutem Wachstum

Deutsche Exporteure überraschen mit erneutem Wachstum Quelle: dpa

Nach den ersten zehn Monaten des Jahres schlägt sich bei den Exporteuren ein vergleichsweise mageres Plus nieder. Dennoch überrascht das, wenn auch schwache, Wachstum in Zeiten von Brexit-Chaos und Strafzöllen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die von Handelskonflikten, schwacher Weltkonjunktur und Brexit-Chaos gebeutelten deutschen Exporteure haben im Oktober überraschend den zweiten Monat in Folge ein Wachstum geschafft. Ihre Ausfuhren stiegen um 1,2 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Rückgang von 0,7 Prozent gerechnet, nachdem es im September ein Wachstum von revidiert 1,5 Prozent gegeben hatte. Die Importe stagnierten dagegen im Oktober.

Im Vergleich zum Oktober 2018 stiegen die Ausfuhren um 1,9 Prozent auf 119,5 Milliarden Euro. Für Impulse sorgten hier die Exporte in die Länder außerhalb der EU, wozu die weltgrößten Volkswirtschaften USA und China gehören: Hier gab es ein Plus von 4,6 Prozent. Dagegen legten die Geschäfte innerhalb der EU nur um 0,1 Prozent zu.

Nach den ersten zehn Monaten des Jahres steht bei den Exporteuren ein vergleichsweise mageres Plus von 1,0 Prozent zu Buche. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet für dieses Jahr insgesamt nur mit einem Mini-Wachstum von 0,3 Prozent. 2020 sollen die Exporte sogar um 0,5 Prozent schrumpfen. In normalen Zeiten kommt Deutschland dem DIHK zufolge auf ein durchschnittliches Exportwachstum von rund fünf Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%