WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Inflation Verbraucherpreise in Bundesländern sinken

In mehreren Bundesländern ist die Inflationsrate im Januar gesunken. Grund ist der niedrige Ölpreis. Auch Lebensmittel waren günstiger.

Die Inflation ist weiter niedrig Quelle: REUTERS

Infolge des immer billigeren Öls sind die Verbraucherpreise in mehreren Bundesländern im Januar gesunken. So ist die Inflationsrate in Hessen erstmals seit mehr als fünf Jahren wieder unter das Niveau des Vorjahresmonats gefallen, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden berichtete.

Die Verbraucherpreise lagen vor allem wegen der stark gesunkenen Energiepreise und günstigerer Lebensmittel um 0,6 Prozent unter dem Januar 2014. Im Vergleich zum Dezember gingen die Preise um ein Prozent zurück.

In Nordrhein-Westfalen sanken die Verbraucherpreise auf Jahressicht um 0,4 Prozent. Im Vormonatsvergleich fielen sie wie in Hessen um ein Prozent und damit so stark wie seit 1950 nicht mehr. Vor allem Heizöl, Benzin und Bekleidung verbilligten sich. Auch in Bayern und Sachsen meldeten die Statistiker negative Inflationsraten.

Damit dürften die Verbraucherpreise auch bundesweit gefallen sein. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht eine erste Schätzung im Laufe des Nachmittags. Im Dezember waren die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 0,2 Prozent gestiegen - so langsam wie seit Oktober 2009 nicht mehr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%