WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Infografik Geldpolitik: Die EZB denkt nicht an den Exit

Quelle: Konstantin Megas für WirtschaftsWoche

Die EZB setzt ihren expansiven Kurs fort – mit Nullzinsen und einer drastisch steigenden Bilanzsumme. Die Geldpolitik der EZB in vier Grafiken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:


Trotz des konjunkturellen Aufschwungs hält die Europäische Zentralbank (EZB) unter ihrer Chefin Christine Lagarde an der ultraexpansiven Geldpolitik mit massiven Anleihekäufen fest. Die deutlich steigende Inflation im Euro-Raum betrachten die Währungshüter als ein temporäres Phänomen. Zudem peilt die EZB im Zuge ihrer Strategiereform künftig mit zwei Prozent eine etwas höhere Teuerungsrate an als bisher und will vorübergehende Überschreitungen dieser Zielmarke tolerieren.

Sparer müssen sich daher angesichts der anhaltenden Nullzinsphase auch weiterhin auf eine reale Entwertung ihrer Ersparnisse einstellen.

Mehr zum Thema: Das geplante „symmetrische“ Inflationsziel der EZB ist ein Instrument, um den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik hinauszuzögern: Exit? Welcher Exit? Ein Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%