WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Der Charme der Spekulation

Seite 2/3

Chance der Wirtschaft

Immer höher - Richard Branson will mit dem Spaceship II Reisen in den Orbit anbieten. Und könnte damit eine neue Blase starten. Quelle: AP

Und damit ist der Charme der Spekulation schon erklärt: Einer gibt dem andern eine Chance. Nicht altruistisch, sondern in der Hoffnung auf eigene Gewinne; so ermöglicht er ihm, etwas ins Werk zu setzen, wozu ihm sonst das Geld fehlen würde. Je mehr Menschen das tun, desto mehr können andere damit etwas anstellen.

Selbst die größte Blase, die irgendwann platzt, hat in der Zeit ihrer Ausdehnung Dinge geschaffen, die von Dauer sind. Wenn Bürotürme die Silhouette einer Stadt verändern, sie womöglich mit erlesener Architektur verschönern, dann tun sie das auch, wenn keine einzige Etage vermietet ist. Ende Februar meldete nach Jahren ohne Fortune die Betreibergesellschaft des Grand Hotels Heiligendamm Insolvenz an. Weder die Erwartungen der Managementgruppe Kempinski wurden zu Anfang erfüllt noch die der Investoren, die dem geschlossenen Immobilienfonds von Anno August Jagdfeld genug Geld gaben, um für sie den Traum von der weißen Stadt am Meer wieder auferstehen zu lassen. Wer heute einen Spaziergang von der Hafenpromenade von Kühlungsborn in das sechs Kilometer entfernte Heiligendamm macht, atmet dort auf. Statt mittelmäßiger, dafür vielleicht gut ausgelasteter Architektur in fahlen Farben, sieht er Gebäude in klassischer weißer Schönheit. Und instinktiv wünscht er sich, dass ausreichend Investoren auch künftig den Traum weiterträumen und das Geld bereitstellen, um die restlichen Villen an der Promenade zu restaurieren. Ja, durchaus hilfreich wäre eine kleine Blase am Strand von Heiligendamm.

Am Anfang war die Kaffeemaschine
Kaffeemaschine vor einem Fenster.
Ausblick vom AuroraMAXObservatorium der Canadian Space Agency
Auch am Nordpol stehen Kameras, im Juli ist allerdings aufgrund des Wetters eine der beiden Kameras umgefallen und blickt nun in den Himmel. http://www.arctic.noaa.gov/gallery_np.html
Ganz im Süden werden ebenfalls alle 15 Minuten Bilder von der Amundsen-Scott Südpol Station übertragen - jedenfalls wenn gerade ein Satellit zur Verfügung steht. http://www.esrl.noaa.gov/gmd/obop/spo/livecamera.html
Spektakuläre Blicke von der New Yorker Freiheitsstatue bieten diese Webcams: http://www.earthcam.com/usa/newyork/statueofliberty/?cam=liberty_torch
Diese Webcam gestattet einen Blick auf die heilige Moschee al-Masdschid al-Haram in Mekka. Die Moschee ist aus mehreren Perspektiven gefilmt. Unter anderem ist die Kaaba zu sehen - ein würfelförmiges Gebäude im Innenhof der Moschee. Die Kaaba gilt als das zentrale Heiligtum des Islam. http://live.gph.gov.sa/
Glühbirne

Blasen sorgen für Wachstum

Denn ohne Blasen geht es nicht. Mit ihrer Hilfe wachsen Dinge schneller heran als in einem geordneten Prozess, ohne die spekulative Zuversicht in die Zukunft, die Erwartung, wären wir eine Planwirtschaft. Wohin die führt, haben wir erlebt. Erst wenn Aufbruchsstimmung sich mit dem nötigen finanziellen Stehvermögen verbindet, entwickeln Branchen in kurzer Zeit eine Fülle von Ideen. Angespornt vom Eifer der Mitbewerber und, im schlimmsten Fall, von der Gier der Nachbarn, entstehen Dinge jenseits des Planbaren. Selbst John Laws Opfer, die Nichtadligen, die erstmals Aktien kaufen konnten und später um Hab und Gut gebracht wurden, haben auf lange Sicht für die Gesellschaft, wie wir sie kennen, einen Sinn gehabt und etwas erreicht: Heute kann jeder mitspekulieren.

Aus einer kuriosen Spekulation kann Großes entstehen

Manchmal sind es kleine Spekulationen, die Wundersames hervorbringen, wahnwitzige Spekulationen, aufgebläht durch vielleicht gerade einmal einen einzigen Visionär, der sich etwas in den Kopf gesetzt hat. Die bemannte Raumfahrt würde wohl noch für Jahrzehnte Steuergeld benötigen, bevor einige Passagiere zum Ausflug ins All starten können. Der Unternehmer Richard Branson macht es mit den Millionen aus den Gewinnen seiner Plattenfirma und Fluglinie deutlich schneller: In diesem Jahr will er zu den ersten Flügen in gut 15 Kilometer Höhe aufbrechen. Wieder können nur wenige Reiche dabei sein, aber näher gerückt ist die Vision von der Reise in den Weltraum auch für Normaltouristen allemal. Ob sie wahr wird? Wer weiß das schon, aber ohne Bransons selbst finanzierte Spekulation wäre die Antwort gewiss: nein. Und als kuriose Erfindungen begannen auch Draisine, Motorkutschen und die Eisenbahn. Jede Branche mit ihren Blasen und wilden Spekulationen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%