WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Konjunktur ifo-Exportklima erneut gestiegen

Der ifo-Exportklima-Index, den das Münchner ifo Institut monatlich im Auftrag der WirtschaftsWoche erhebt, ist im Juni erneut gestiegen.

ARCHIV - Kisten mit Quelle: dpa

Der Index legte um 0,1 auf –0,6 Punkte zu. Auch in den beiden Monaten davor hat er sich in ähnlich großen Schritten verbessert.

Der Grund: „Bei Firmen und Konsumenten in wichtigen Handelspartnerländern steigt die Stimmung“, schreibt Ifo. Das betrifft jetzt nicht mehr nur Amerika und Europa. Selbst in Japan, wo im April noch keine Aufbruchstimmung herrschte, blicken Unternehmer und Verbraucher wieder zuversichtlicher in die Zukunft.

Neben den Geschäftsaussichten und der Konsumentenstimmung messen die ifo-Experten, wie sich deutsche Firmen im Preiskampf mit internationalen Konkurrenten schlagen. Steigt der Euro gegenüber anderen wichtigen Währungen, werden deutsche Produkte für Käufer außerhalb der Euro-Zone teurer. Doch der Anstieg hielt sich im Juni in Grenzen. Deutsche Unternehmen schneiden preislich also nur marginal schlechter ab.

Positiv beeinflusst wird die deutsche Exportwirtschaft auch durch das kräftige Wachstum im zweiten Quartal in China und anderen asiatischen Ländern. 

 Allerdings dämpft ifo den dritten deutlichen Anstieg in Folge mit dem Hinweis auf das niedrige Niveau des Index’. Der Index liege immer noch in einem „sehr niedrigen Bereich“, unterstreicht ifo. Außerdem unterschreiten die Exporte – trotz des jüngsten Zuwachses um 0,3 Prozent gegenüber Mai – ihr Vorjahresniveau noch immer um knapp 24 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%