WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Konjunktur US-Ökonom Taylor: Wirtschaft wächst wieder nachhaltig

Die Wirtschaft wird ihren Erholungskurs fortsetzen. Davon geht US-Starökonom John Taylor aus.

„Die Erholung ist nachhaltig. In den USA hat die private Nachfrage, vor allem die Investitionstätigkeit, die Wirtschaft aus der Rezession gezogen.“ Dass künftige Finanzkrisen durch strengere Regeln für den Finanzsektor verhindert werden können, hält Taylor allerdings für einen „Irrglauben“. Kaum regulierte Hedgefonds seien schließlich nicht in die Krise verwickelt.

Taylor: „Das spricht gegen mehr Regulierung.“ Die Grundlage für die Spekulationsblasen und die Finanzkrise habe, so Taylor, die amerikanische Notenbank Fed gelegt. „Sie hat die Zinsen nach dem New-Economy-Crash viel zu lange viel zu niedrig gehalten.“ Der US-Ökonom warnt: „Wenn sich die Wirtschaft im Verlauf des Jahres deutlich erholt, muss die Fed die Zinsen anheben. Reagiert sie zu spät, ist dies die Saat für neue Spekulationsblasen.“

Derzeit spreche alles dafür, dass die amerikanische Notenbank die Leitzinsen im zweiten Quartal erhöhen sollte. Taylor: „Es wäre ein Fehler, bis Ende des Jahres zu warten.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%