WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Noch 2,6 Prozent Wachstum US-Wirtschaft verliert an Schwung

US-Wirtschaft verliert an Schwung: Noch 2,6 Prozent Wachstum Quelle: dpa

Die US-Wirtschaft wurde im letzten Quartal von der schwächeren Weltkonjunktur, Handelskonflikten und dem Haushaltsstreit geschwächt - aber nicht so stark wie eigentlich erwartet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die US-Wirtschaft hat Ende 2018 nicht so stark an Schwung verloren wie erwartet. Zwischen Oktober und Dezember wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2,6 Prozent, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen waren nur von 2,3 Prozent ausgegangen. Im vorangegangenen dritten Quartal hatte es noch zu 3,4 Prozent gereicht.

Neben der schwächeren Weltkonjunktur und Handelskonflikten dürfte auch der Haushaltsstreit gebremst haben. Durch den längsten Shutdown in der US-Geschichte mussten Hunderttausende Regierungsmitarbeiter vorübergehend auf ihr Geld verzichten.

Im Gesamtjahr 2018 legte die weltgrößte Volkswirtschaft um 2,9 Prozent zu. Damit wurde das von US-Präsident Donald Trump ausgegebene Ziel von drei Prozent knapp verfehlt. Trump verlieh der Konjunktur mit seinem Steuersenkungspaket im Volumen von 1,5 Billionen Dollar einen zusätzlichen Schub. Der Internationale Währungsfonds rechnet für das laufende Jahr mit einer Abkühlung auf 2,5 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%