Rückläufige Exporte Japans Wirtschaft im zweiten Quartal geschrumpft

Japan bekommt das langsamere Wachstum in China zu spüren. Die Exporte ins benachbarte Reich der Mitte sind erstmals seit langem rückläufig. Dennoch ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt zuversichtlich.

Hafen in Tokyo Quelle: AP

Japans Wirtschaft ist im zweiten Quartal geschrumpft. Wie die Regierung in Tokio am Montag bekanntgab, sank das Bruttoinlandsprodukt der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt zwischen April und Juni um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,6 Prozent. Das ist ein geringerer Rückgang als von Ökonomen erwartet.

Im Vorquartal hatte Japans Wirtschaft noch um eine Jahresrate von 4,5 Prozent zugelegt. Im Vergleich zum vorangegangenen Vierteljahr verringerte sich die Wirtschaftsleistung des Landes zwischen April und Juni um 0,4 Prozent, wie die Regierung mitteilte.

Hintergrund ist zum einen ein Rückgang beim Konsum, der zu rund 60 Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes beiträgt. Er sank um real 0,8 Prozent. Aber auch Japans Exportmotor kam angesichts des gedrosselten Tempos der chinesischen Wirtschaft ins Stottern: Japans Ausfuhren ins benachbarte Riesenreich gingen erstmals seit sechs Quartalen zurück, und zwar um 4,4 Prozent. Hier wirkte sich unter anderem die gesunkene Nachfrage Chinas nach Elektronikteilen aus.

Die Kapitalausgaben der japanischen Unternehmen sanken im Berichtszeitraum leicht um 0,1 Prozent und damit zum ersten Mal seit drei Quartalen. Dennoch ist die Regierung in Tokio zuversichtlich, dass sich die Wirtschaft des Landes weiter moderat erholen wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%