WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wirtschaftslage Deutscher Aufschwung verliert etwas an Fahrt

Dem Aufschwung in der deutschen Wirtschaft wird der Wind genommen. Quelle: dpa

Eine „vorübergehend schwächere Dynamik der Weltwirtschaft und des Welthandels“ haben dem Aufschwung in der deutschen Wirtschaft Wind aus den Segeln genommen, heißt es vom Bundeswirtschaftsministeriums.

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft hat nach Darstellung des Bundeswirtschaftsministeriums etwas an Fahrt verloren. „Angesichts der gestiegenen außenwirtschaftlichen Risiken verhalten sich die Wirtschaftsteilnehmer erst einmal abwartend“, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Ministeriumsbericht zu aktuellen Wirtschaftslage. Darin ist unter anderem die Rede von einer „vorübergehend schwächeren Dynamik der Weltwirtschaft und des Welthandels“ sowie von "nationalen Sondereffekten", die der erhofften Belebung bislang entgegenwirkten.

„Die Außen- und Handelspolitik der Vereinigten Staaten sowie die Regierungsbildung in Italien haben die Unsicherheit und die Risiken für die weitere Entwicklung erhöht“, erklärten die Ministeriumsexperten. In der Wirtschaft habe dies anscheinend zu einem gewissen Attentismus, insbesondere auch bei Investitionen geführt. „Die deutsche Wirtschaft ist aber weiterhin in guter Verfassung“, hieß es ergänzend.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%