WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zwei Festnahmen E-Mails von EZB-Chef Draghi gehackt

Hacker sind offenbar in die E-Mail-Konten von EZB-Chef Mario Draghi und des ehemaligen Ministerpräsidenten Matteo Renzi eingedrungen. Zwei Personen sind bereits festgenommen worden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das E-Mailkonto des Italieners wurde offenbar gehackt. Quelle: dpa

Rom Die italienische Polizei nahm nach eigenen Angaben am Dienstag zwei Personen unter dem Verdacht fest, sich in weitere Zehntausende Konten gehackt zu haben. Wie sie die gewonnenen Informationen nutzten, wird den Angaben zufolge geprüft. Die Ermittlungen leitete eine auf Cyber-Verbrechen spezialisierte Einheit.

Die angegriffenen E-Mail-Konten gehörten Geschäftsleuten und sogar Kardinälen im Vatikan, sagte der Ermittler Roberto Di Legami der Nachrichtenagentur Reuters. Die Polizei habe einen Server in Rom sichergestellt, der Tausende Dateien enthalte. 99 Prozent der Daten seien in den USA gespeichert worden.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%