WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Portfolioverkauf Deutsche Bank verkauft notleidende Schiffskredite

Das Portfolio im Gesamtwert von rund einer Milliarde Dollar wurde an zwei Investoren verkauft. Die Transaktion soll im dritten Quartal abgeschlossen werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das größte deutsche Geldhaus trennt sich von seinen ausfallgefährdeten Schiffskrediten. Quelle: AP

Frankfurt Die Deutsche Bank hat sich von einem großen Teil ihrer ausfallgefährdeten Schiffskredite getrennt. Wie das größte deutsche Geldhaus am Dienstag in Frankfurt mitteilte, wurde ein Portfolio notleidender Kredite im Nominalwert von einer Milliarde Dollar an die beiden Investoren Oak Hill Advisors und Värde Partners verkauft.

Die Transaktion solle im dritten Quartal abgeschlossen werden. Reuters hatte darüber bereits in der vergangenen Woche berichtet. Die Deutsche Bank betonte, am Geschäft mit der Finanzierung von Schiffen festhalten zu wollen. Kürzlich hatte schon die von Kreditproblemen im Schiffssektor schwer getroffene HSH Nordbank neue Engagements angekündigt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%