Preisentwicklung Bundesregierung erwartet nachlassenden Inflationsdruck

Im Januar war die Inflationsrate in Deutschland erstmals seit vielen Monaten gesunken. Quelle: dpa

Das Wirtschaftsministerium erwartet 2022 eine Entspannung bei den Energiepreisen. Sollten zudem die Lieferengpässe abnehmen, werde sich der Inflationsdruck verringern.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Die Bundesregierung rechnet mit einem nachlassenden Inflationsdruck in Deutschland. „Für den weiteren Jahresverlauf deuten die Terminkontrakte Rohöl auf eine gewisse Entspannung der Energiepreise hin“, heißt es in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht des Bundeswirtschaftsministeriums. „Wenn sich zusätzlich die Lieferengpässe weiter verringern, sollte auch der Inflationsdruck perspektivisch nachlassen.“

Im Januar war die Teuerungsrate zwar erstmals seit vielen Monaten gesunken, blieb aber mit 4,9 Prozent auf einem unerwartet hohen Niveau.

Das Ministerium setzt auch auf eine bessere Konjunktur, vor allem für die exportabhängige Industrie. „Am aktuellen Rand deuten die Indikatoren auf eine weiter stabilisierte Lage in der Industrie hin“, heißt es im Monatsbericht. So stieg die Industrieproduktion zuletzt erneut. „Damit scheint die Industrie zunehmend besser mit den Lieferengpässen bei wichtigen Vorleistungen und Rohstoffen zurecht zu kommen“, schlussfolgert das Ministerium daraus.

Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent gewachsen. Ein besseres Abschneiden wurde vor allem von der Industrie verhindert, die trotz voller Auftragsbücher nicht so viel produzieren konnte wie eigentlich möglich.

Grund dafür ist der Mangel an wichtigen Vorprodukten wie etwa Halbleitern. Für dieses Jahr geht die Bundesregierung in ihrem Jahreswirtschaftsbericht von einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 3,6 Prozent aus. Im Frühjahr dürfte dann das Vorkrisenniveau wieder erreicht werden.

Mehr zum Thema: Die hohe Inflation verlangt schnelles Handeln der Politik. Die Energiepreise kurzfristig zu senken würde das Problem aber nur in die Zukunft verschieben. Eine gezielte steuerliche Entlastung verspricht den besseren Effekt – ohne Bürokratie.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%