WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Deutsche Bank macht trotz Rosskur 400 Millionen Euro Gewinn

Erfreuliche Zahlen von Deutschlands größtem Geldhaus: Die Deutsche Bank schreibt einen Quartalsgewinn von 401 Millionen Euro. Bankchef Sewing zeigt sich zufrieden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Deutsche Bank kann Kosten leicht senken – Gewinn unter Vorjahr Quelle: Reuters

Frankfurt Die Deutsche Bank hat im zweiten Quartal unter dem Strich 401 Millionen Euro Gewinn gemacht. Vor Steuern erwirtschaftete das größte deutsche Geldhaus ein Ergebnis von 711 Millionen Euro, wie das Institut am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

Im Vorjahrersquartal hatte die Bank, der der neue Chef Christian Sewing eine Rosskur verordnet hat, noch einen um 14 Prozent höheren Gewinn gemacht. Die Erträge blieben stabil.

Sewing äußerte sich dennoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Im zweiten Quartal haben wir den Umbau unserer Bank erheblich beschleunigt und gleichzeitig unter Beweis stellen können, wie stabil unser Geschäft weltweit ist“, erklärte der 48-Jährige.

Vorbörslich notierte die Aktie nach Bekanntgabe der Zahlen praktisch unverändert.

Das Institut hatte Anfang vergangener Woche bereits vorläufige Quartalszahlen veröffentlicht und damit eine kleine Kursrally ausgelöst, da die Zahlen besser ausfielen als erwartet. Die Bank meldete vorläufige Erträge in Höhe von 6,6 Milliarden Euro.

Mit diesen Eckdaten übertrafen die Frankfurter die Prognosen der Analysten klar. Die Finanzexperten hatten mit nur 6,4 Milliarden Euro Ertrag und 159 Millionen Euro Nachsteuergewinn gerechnet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%