WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Swiss Re verringert Verlust trotz neuer Covid-19-Belastungen

Ohne die Pandemie-Belastungen hätte Swiss Re wohl einen Gewinn von 1,6 Milliarden Dollar ausgewiesen. Die weiteren Schäden der Pandemie lassen sich schwer einschätzen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Schweizer Rückversicherer sieht sich weiterhin stark kapitalisiert. Quelle: Reuters

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat im dritten Quartal trotz neuer Schadenbelastungen durch die Coronavirus-Pandemie und Naturkatastrophen den Verlust verringert. Unter dem Strich stand nach neun Monaten ein Fehlbetrag von 691 Millionen Dollar, wie der Konzern aus Zürich am Freitag mitteilte. Nach dem ersten Halbjahr hatte sich der Verlust noch auf 1,14 Milliarden Dollar belaufen. Swiss Re verdiente unter anderem an den Finanzmärkten gut.

Unter Ausschluss der Covid-19-Belastungen hätte Swiss Re nach eigenen Angaben einen Gewinn von 1,6 Milliarden Dollar ausgewiesen. Die Rückstellungen für die Auswirkungen der Pandemie erhöhte der Konzern auf drei Milliarden Dollar. Gleichzeitig warnte Swiss Re, dass die tatsächlichen Schäden angesichts der hohen Unsicherheit im Hinblick auf die Viruskrise von den Schätzungen abweichen könnten – positiv wie negativ. Swiss Re sieht sich weiterhin stark kapitalisiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%