WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ralf Schwartz

Ralf Schwartz war zehn Jahre Geschäftsführer in führenden Kommunikationsberatungen, bevor er sich 2005 mit strategischer Leadership-Beratung für Marken und Manager selbstständig machte. Seit Dezember 2012 ist Ralf Schwartz wegen Lymphdrüsenkrebs in der Uniklinik Düsseldorf in Behandlung. In Anspielung darauf schreibt er für WirtschaftsWoche Online die Kolumne "Berühmte letzte Worte".

Mehr anzeigen
Ralf Schwartz -

Erfolg Vergessen ist so wichtig wie Lernen

Lange hörte man nichts von der Lernenden Organisation - und erst recht nicht vom notwendigen Vergessen. Erfolgreich ist, wer zwischen beidem differenzieren kann.
von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Das Fernsehen muss sich endlich neu erfinden

Die Rückständigkeit des Fernsehens ist beängstigend, Kühlschränke und Toaster sind bald intelligenter. Das Marketing schaut tatenlos zu. Was ist bei den Fernsehsendern schief gelaufen?
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Die Agentur der Zukunft? Google und Facebook!

Muss der Vorstand seine Familie fragen, ob Internet oder Social Media Engagement sinnvoll sind, feuert man besser die Agentur.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Die drei Dimensionen persönlichen Erfolgs

Um als Manager oder Marke erfolgreich zu sein, braucht man drei Eigenschaften. Man muss unnachahmlich, unnachgiebig und unwiderstehlich sein.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Der Krebs als Lebenscoach

Spätestens im Angesicht des Todes ist "Business as usual" sinnlos - das wusste schon Steve Jobs. Unser Autor hat ähnliche Erfahrungen gemacht. Seine besten Tipps für Priorisierung, Produktivität und Erfolg.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Ich werde alt, ich höre Offline-Stimmen

Unser Kolumnist hört Stimmen. Und die Offline-Stimmen sind plötzlich lauter als das Online-Gebrabbel. Er glaubt: Dann haben Marken im Netz ein Glaubwürdigkeitsproblem.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Frauen, bleibt weiblich!

Frauen sollen wie Männer agieren? Was für eine schreckliche Vorstellung! Findet zumindest unser Kolumnist. Ihn reißen nachts fünf Schreckensbilder aus dem Schlaf.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Ampera ist eine Warnung für Opels Management

Das Opel-Management könnte es sich einfach machen und nach der enttäuschenden Entwicklung des "Ampera" zum Tagesgeschäft übergehen. Besser wären kurzes Innehalten und Sammeln.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Die sieben Torheiten des Marketings

Werber wollen gleichzeitig Aufmerksamkeit erregen und Humor zeigen - ohne sich angreifbar zu machen. Doch damit zerstören sie Kreativität. Ein Teufelskreis.
Kolumne von Ralf Schwartz

Berühmte letzte Worte Was Guido Westerwelle von Marina Abramovic lernen kann

Kann die Künstlerin Marina Abramovic dazu beitragen, dass Guido Westerwelle seinen Blutkrebs besiegt? Unser Kolumnist und Krebspatient Ralf Schwartz ist davon überzeugt.
Kolumne von Ralf Schwartz
Seite 1 von 8
Seite 1 von 8