WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Reinhard Sprenger Kolumnist

Reinhard Sprenger ist Managementexperte, Autor ("Mythos Motivation", "Das Prinzip Selbstverantwortung", "Vertrauen führt", "Radikal führen", "Das anständige Unternehmen", "Die Entscheidung liegt bei dir!") und Rockmusiker. Für die WirtschaftsWoche schreibt er in seiner Kolumne "Sprengers Spitzen" über gutes und schlechtes Management.

Mehr anzeigen
Reinhard Sprenger - Kolumnist

Sprengers Spitzen Warum Erfolg zu Arroganz verleitet

Premium
Feedback lehrt uns nichts – man erfährt dabei bloß, wie andere auf einen reagieren. Nützlich ist das allein für die Angepassten.
von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Der Mythos vom König Kunde

Premium
Ausgerechnet Unternehmen, die offensiv mit ihrer Kundenfokussierung werben, bieten häufig den schlechtesten Service an.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Blinde Bürokraten

Premium
Viele Personalabteilungen reagieren mit Lösungen von gestern auf Probleme von morgen. So machen sie sich selbst überflüssig.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Methusalem trifft Schnösel

Premium
Wissen wird in Unternehmen traditionell von Älteren an Jüngere ­weitergegeben. In digitalen Zeiten ist es oft umgekehrt. Der Wein der digitalen Wahrheit wird nur selten aus Spätlesen gekeltert.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Warum Gehälter geheim bleiben sollten

Premium
Kein Unternehmen sollte alle Gehälter offenlegen – denn letztlich hat die Geheimniskrämerei mehr Vor- als Nachteile.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Der Chef muss ein guter Gastgeber sein

Premium
Hierarchie? Schnee von gestern! Führung wird anspruchsvoller. Gefragt sind Persönlichkeiten, die ihre Position nicht als Ego-Prothese brauchen.
von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Der Chefzyniker hat immer recht

Premium
VW steht symbolisch für unmoralisches Management, doch die Absatzzahlen sind glänzend. Kunden pfeifen auf moralischen Konsum.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Führung Diven raus, Dialog rein

Digitalisierung bedeutet, dass sich Menschen aufs Wesentliche konzentrieren. Doch dafür müssen sich Manager bisweilen von Angestellten trennen. Ein Vorabdruck aus dem neuen Buch von Reinhard Sprenger.
von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Für Moral ist die Kirche zuständig

Premium
Manager sollen heute nicht nur ökonomisch handeln, sondern auch ethisch. Das hat mit Marktwirtschaft nichts zu tun.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Sprengers Spitzen Zusammenarbeit muss neu gedacht werden

Premium
In Zeiten der Digitalisierung reicht es nicht mehr aus, nur miteinander zu arbeiten. Plädoyer für eine Kultur des Füreinanders.
Kolumne von Reinhard Sprenger
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3