WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ren Zhengfei Huawei-Gründer erwartet anhaltenden US-Sanktionsdruck

Ren Zhengfei rechnet damit, dass sich in den USA kein Unternehmen für den Konzern einsetzen wird. Dennoch ist er zuversichtlich, dass es Huawei künftig finanziell gut gehen wird.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Unternehmer ist zuversichtlich, dass Huawei finanziell gedeihen werde. Quelle: Reuters

Shenzhen Huawei-Gründer Ren Zhengfei rechnet nicht mit einem Abbau der von den USA errichteten Exporthürden für den chinesischen Telekommunikationsriesen. Grund sei das aktuelle politische Klima in Washington, wo niemand das Risiko eingehen wolle, sich für sein Unternehmen einzusetzen, sagte Ren am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur AP.

Daher rechne er auch damit, dass die USA ihre Sanktionen gegen die meisten Tech-Geschäfte des Smartphone-Anbieters und Netzwerkausrüsters fortsetzten – trotz der Ankündigung vom Montag, Huawei einen weiteren 90 Tage langen Aufschub bei der Blockade des Zugangs zu amerikanischer Technologie zu gewähren.

Im Übrigen wolle er auch keine Lockerung der US-Sanktionen, wenn damit Forderungen nach chinesischen Zugeständnissen im Handelsstreit einhergingen, ergänzte Ren. Zu dieser Haltung stehe er auch, wenn dies bedeute, dass seine Tochter Meng Wanzhou längere juristische Probleme zu befürchten habe.

Meng befindet sich in Kanada im Hausarrest. Hintergrund sind US-Vorwürfe, wonach sie verbotene Geschäfte mit dem Iran getätigt und amerikanische Banken darüber getäuscht haben soll. Huawei wies dies zurück.

Ren zeigte sich trotz der Probleme zuversichtlich, dass Huawei finanziell gedeihen werde. Denn der Konzern entwickele seine eigene Technologie.

Mehr: Mit „Apple TV+“ will der iPhone-Konzern in Kürze auch Netflix Konkurrenz machen. Ein Filmbudget in Milliardenhöhe soll den Erfolg garantieren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%