Roland Boekhout wechselt ING-Diba bekommt neuen Chef

Die größte Direktbank in Deutschland bekommt einen neuen Chef. Bei der ING-Diba rückt der Niederländer Nick Jue zum 8. Mai an die Spitze. Sein Vorgänger Roland Boekhout geht zum Mutterkonzern.

Die Direktbank ist vor allem im Geschäft mit Girokonten, Tages- und Festgeld sowie Baufinanzierungen aktiv. Quelle: dpa

FrankfurtDie Direktbank ING-DiBa bekommt nach mehr als sechs Jahren einen neuen Chef. Roland Boekhout, der das Frankfurter Institut seit Oktober 2010 geführt hatte, rückt im Konzern auf und ist bei der niederländischen ING künftig für das Bankgeschäft auf dem niederländischen Heimatmarkt, in Belgien und Luxemburg zuständig, wie ING-DiBa am Mittwoch mitteilte.

Der Nachfolger des 53-Jährigen kommt aus den Niederlanden: Nick Jue soll die Führung der ING-DiBa zum 8. Mai übernehmen. Der 51-Jährige arbeitet seit 1993 für die ING, seit 2010 war er Niederlande-Chef des Konzerns.

In Boekhouts Zeit ist die ING-DiBa in Deutschland kräftig gewachsen. Sein Erfolgsrezept waren wenige, einfache Produkte. Das Geschäftsvolumen wuchs auf 269 Milliarden von 154 Milliarden Euro, das Ergebnis vor Steuern hat sich auf 1,2 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Der Kundenzustrom stellte die ING-DiBa aber vor die Herausforderung, die Einlagen gewinnbringend anzulegen. Unter Boekhout stieg ING-DiBa deshalb in größerem Stil in die Unternehmensfinanzierung ein und lenkte auch Kreditgeschäft aus den Niederlanden nach Deutschland um.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%