Roland Tichy Ehem. Chefredakteur WirtschaftsWoche

Roland Tichy lernte Lokaljournalismus beim legendären "Salzburger Volksblatt". Er studierte in München Volkswirtschaft und Politik, absolvierte die Deutsche Journalistenschule. Nach einer Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Volkswirtschaftlichen Institut in München arbeitete er im Bundeskanzleramt, danach als Bonner Korrespondent der WirtschaftsWoche. Nach der Wiedervereinigung war er für den Umbau des Rundfunksystems der DDR zuständig, danach folgten Stationen in Industrie und Medien. Zwischen 2007 und Oktober 2014 war er Chefredakteur der WirtschaftsWoche.

Mehr anzeigen
Roland Tichy - Ehem. Chefredakteur WirtschaftsWoche

Unwetter Auf den Gewittersturm folgt das Info-Chaos

Niemand macht ARD, ZDF oder der Deutschen Bahn einen Vorwurf, wenn ein Gewittersturm tobt - aber das anschließende Informationschaos hat das Trio selbst verschuldet.
von Peter Steinkirchner und Roland Tichy

Populisten Rabauken stürmen das Parlament

Die Europawahlen sind in Deutschland glimpflich abgegangen. In praktisch allen unseren Nachbarländern haben hingegen europafeindliche Parteien stolze Ergebnisse erzielt.
Kommentar von Roland Tichy

Gesundheit Verzichten, weil’s so schön ist

Vorbeugen statt behandeln - das ist die Maxime von immer mehr Menschen. Dieses Bedürfnis befriedigen Luxushotels mit medizinischer Abteilung - und Kliniken mit luxuriösem Ambiente.
von Thorsten Firlus und Roland Tichy

Werner Müller "Ich halte nichts von Handelskriegen"

Werner Müller, Chef der RAG-Stiftung, verkündet die erste Beteiligung an einem Mittelständler, gibt den Stromkonzernen die Schuld an ihrer desolaten Lage und zeigt Verständnis für den russischen Präsidenten Putin.
Interview von Reinhold Böhmer und Roland Tichy

Energiewende Ex-Minister Müller: Stromkonzerne sind schuld an ihrer Misere

Exklusiv
Ex-Bundeswirtschaftsminister Werner Müller wirft den Stromkonzernen vor, selbst an ihrem desolaten Zustand im Zuge der Energiewende schuld zu sein.
von Reinhold Böhmer und Roland Tichy

Neues Geschäftsfeld RAG-Stiftung startet Mittelstand-Investments

Exklusiv
Die RAG-Stiftung hat erstmals in ein mittelständisches Unternehmen investiert und ist in das Pharmaunternehmen ZellBios mit einer Minderheitsbeteiligung eingestiegen.
von Reinhold Böhmer und Roland Tichy

Werner Müller RAG-Stiftungschef Werner Müller zeigt Verständnis für Russlands Präsident Putin und kritisiert EU-Sanktionen

Exklusiv
Werner Müller, Chef der RAG-Stiftung und Ex-Bundeswirtschaftsminister, begegnet dem Anschluss der Krim durch Russlands Präsident Wladimir Putin mit Verständnis und kritisiert die Wirtschaftssanktionen der EU als...
von Reinhold Böhmer und Roland Tichy

"Buch über Meinungsfreiheit" Sarrazin schreibt sich in Rage

Der streitbare SPD-Politiker schreibt in seinem neuen Buch über die „Grenzen der Meinungsfreiheit“. Er rechnet darin gnadenlos mit den Medien ab und verliert dabei gelegentlich das Thema aus den Augen.
von Tim Rahmann und Roland Tichy

Weltwirtschaftsforum Die Weltretter von Davos

Die Mächtigen aus Politik und Wirtschaft wollen nicht weniger, als die Erde besser, gerechter und weiblicher zu machen – und scheitern manches Mal an alltäglichen Problemen.
von Roland Tichy und Tim Rahmann

CDU Adenauer allein zu Haus

Zuletzt schaffte Konrad Adenauer 1957 im Bund eine absolute Mehrheit. Aber das gelang Erbin Angela Merkel nicht: Ihr fehlen im Bundestag rund zehn Prozent bürgerliche Wähler. Adenauer zeigte mehr taktisches Geschick: So...
von Roland Tichy und Jacqueline Göbel, Andreas Dörnfelder