WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rückversicherer Nikolaus von Bomhard soll Aufsichtsratschef von Munich Re werden

Die Suche nach einem Nachfolger für Bernd Pischetsrieder ist für die Münchener Rück beendet. Der neue Chefaufseher ist ein alter Bekannter.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der designierte Chefaufseher von Munich Re leitet seit April 2018 auch das Kontrollgremium der Deutschen Post. Quelle: Reuters

Frankfurt Der frühere Münchener-Rück-Chef Nikolaus von Bomhard soll künftig den Aufsichtsrat des weltgrößten Rückversicherers führen. Der 62-Jährige soll von den Aktionären auf der Hauptversammlung 2019 in den Aufsichtsrat gewählt werden und dann den Vorsitz des Kontrollgremiums übernehmen, wie der Dax-Konzern am Donnerstag mitteilte.

Er löst dann den ehemaligen VW-Chef Bernd Pischetsrieder an der Spitze des Aufsichtsrats ab, der sich nicht mehr zur Wahl stellt. Von Bomhard war von 2004 bis April 2017 Vorstandschef. Es wäre nicht das erste prominente Aufsichtsratsmandat für von Bomhard: Bereits seit April 2018 führt er das Kontrollgremium der Deutschen Post.

Aus dem Aufsichtsrat der Münchener Rück scheidet im nächsten Jahr neben Pischetsrieder auch der frühere SAP-Chef Henning Kagermann aus, wie der Konzern weiter mitteilte. Für ihn soll der ehemalige Software-AG-Chef Karl-Heinz Streibich in das Kontrollgremium des Dax-Konzerns gewählt werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%