WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rückversicherungs-Branche Covea und Exor verhandeln über Verkauf von PartnerRe

Nach einem gescheiterten Übernaheversuch des Rückversicherers SCOR im vergangenen Jahr will Covea nun PartnerRe übernehmen. Beide Konzerne bestätigen die Gespräche.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Exor-Holding der italienischen Unternehmerfamilie Agnelli hatte PartnerRe erst 2016 für 6,9 Milliarden Dollar gekauft. Quelle: Reuters

Die Rückversicherungs-Branche steht womöglich vor einer weiteren Übernahme. Der französische Versicherungskonzern Covea greift nach dem Bermuda-Rückversicherer PartnerRe – einem Insider zufolge für umgerechnet neun Milliarden Dollar.

Der bisherige Eigentümer von PartnerRe, die börsennotierte Exor-Holding der italienischen Unternehmerfamilie Agnelli, bestätigte am Sonntag exklusive Verhandlungen mit Covea, einem der größten Sach- und Unfallversicherer Frankreichs. Ob es zum Verkauf komme, sei aber noch ungewiss. „Das ist keine Frage von Tagen, aber solche Gespräche dauern nicht Monate“, sagte der Insider.

Exor hatte PartnerRe erst 2016 in einer Bieterschlacht für 6,9 Milliarden Dollar gekauft, um die Beteiligungen der Familie zu diversifizieren. Die Agnellis kontrollieren über Exor auch den Autobauer Fiat Chrysler, der vor der Fusion mit dem französischen Rivalen PSA steht, den Sportwagenbauer Ferrari und den Landmaschinen-Hersteller CNH (Iveco, Case, New Holland). Über die Gespräche zwischen Exor und Covea hatte als erstes das Fachmagazin Insurance Insider berichtet.

Auch Covea bestätigte Gespräche mit Exor über PartnerRe. Das Unternehmen ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit organisiert und nicht börsennotiert.

Im vergangenen Jahr hatten die Franzosen vergeblich versucht, den Rückversicherer SCOR zu schlucken. Vorstandschef Thierry Derez hatte aber bereits damals klargemacht, dass er versuchen werde, einen anderen Rückversicherer zu kaufen.

Bisher erwirtschaftet Coveau fast 90 Prozent seines Prämienvolumens von 17 Milliarden Euro in Frankreich. Rückversicherer sind aber international aktiv. Erst 2018 hatte sich der französische Versicherer AXA den Rückversicherer XL Group einverleibt, der ebenfalls seinen Sitz auf Bermuda hat.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%