WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Sachsen-Anhalt Grüne wollen mit CDU und SPD sprechen

Die Grünen in Sachsen-Anhalt wollen Sondierungsgespräche mit der CDU und SPD beginnen. Der Vorstand hat das einstimmig beschlossen. Über Koalitionsverhandlungen soll aber ein kleiner Parteitag entscheiden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Claudia Dalbert: Sondierungsgespräche beginnen. Quelle: dpa

Magdeburg Der Landesvorstand der Grünen in Sachsen-Anhalt hat sich nach der Landtagswahl einstimmig für Sondierungsgespräche mit CDU und SPD ausgesprochen. Über Koalitionsverhandlungen solle ein kleiner Parteitag am 1. April entscheiden, teilte die Partei am Montagabend mit. Am 23. April könne dann ein Landesparteitag über den Koalitionsvertrag abstimmen.

Damit hat die erste Partei einen klaren Zeitplan für die Bildung einer schwarz-rot-grünen Regierung in Magdeburg aufgestellt. Am Sonntag war die CDU unter Ministerpräsident Reiner Haseloff stärkste Partei geworden. Sie braucht aber Partner - einzig mögliches Bündnis ist Schwarz-Rot-Grün.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%