WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sandra Louven Korrespondentin in Madrid

Das Ausland ist die Passion von Sandra Louven. Während des Studiums war sie in Bordeaux, danach arbeitete sie drei Jahre lang in Washington DC für die „Börsen-Zeitung“, den „Tagesspiegel“, die Schweizer „Finanz und Wirtschaft“ und die „Rheinische Post“. Es folgten zehn Jahre in Deutschland beim Handelsblatt – zunächst als Redakteurin für die Telekombranche, danach als stellvertretende Leiterin des Unternehmensressorts. Seit August 2015 ist sie in Madrid und berichtet von dort über Spanien, Portugal und Nordafrika.

Mehr anzeigen
Sandra Louven - Korrespondentin in Madrid

Mariano Rajoy Spaniens Ministerpräsident stürzt über Misstrauensvotum

Die Gürtel-Affäre kostet Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy das Amt. Neuer Ministerpräsident ist der Sozialist Pedro Sánchez.
von Sandra Louven

Kommentar Kataloniens neuer Regierungschef heizt den Konflikt weiter an

Der neue Regierungschef Quim Torra zeigt mit der Wahl seiner Regierung, dass er den Konflikt nicht lösen, sondern weiter verstärken will.
von Sandra Louven

Neues Gesetz Wie Spanien ungebetene Gäste im Feriendomizil verhindern will

Die „Okupas“ besetzen in Spanien Häuser und berufen sich auf den Schutz der Verfassung. Die Regierung will das nicht mehr dulden.
von Sandra Louven

Regierungsbildung Kataloniens Separatisten wollen Puigdemont per Skype vereidigen

Die katalanischen Separatisten wollen weiter Carles Puigdemont als Regionalpräsident. Eine Gesetzesreform soll die Wahl möglich machen.

Analyse Warum die ETA ihr Ende tagelang inszeniert hat

Die baskische Terror-Organisation löst sich endgültig auf. Sie hat über 850 Menschen ermordet, aber politisch nichts erreicht. Über 300 Morde sind noch nicht aufgeklärt.
von Sandra Louven

Windkraftkonzern Siemens Gamesa schafft es knapp wieder in die Gewinnzone

Der Wandel des Windkraftmarkts setzt Siemens Gamesa unter Druck. Der Gemeinschaftskonzern schreibt aber wieder einen kleinen Nettogewinn.
von Sandra Louven

Arabischer Frühling Warum die Kommunalwahlen für Tunesien so wichtig sind

Die Tunesier wählen zum ersten Mal seit dem Sturz des Diktators Ben Ali lokale Vertreter. Das könnte den zentralistischen Staat von Grund auf ändern.
von Sandra Louven

Katalonien-Krise Belgien fordert mehr Informationen zur Auslieferung katalanischer Separatisten

Belgiens Staatsanwaltschaft soll über die Auslieferung von drei katalanischen Politikern entscheiden. Doch Brüssel hat noch Fragen.
von Sandra Louven

Katalonien-Konflikt Oberstes Gericht Spaniens kritisiert Entscheidung des OLG Schleswig

Drei Richter finden deutliche Worte für das deutsche Gerichtsurteil, Kataloniens Ex-Präsidenten nicht wegen Rebellion an Spanien auszuliefern.
von Sandra Louven

Spanien Trauern in Spanien – die Leichenhalle als soziale Eventlocation

Stirbt in Spanien ein Angehöriger, strömen die Freunde der Hinterbliebenen in die Leichenhalle, um ihnen zu zeigen: Wir sind für Euch da.
von Sandra Louven
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10