WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Sascha Zastiral Korrespondent (London)

Sascha Zastiral, Jahrgang 1977, berichtet seit Anfang 2016 aus London. Im Ausland ist er schon länger: Kurz nach seinem Abschluss an der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg ging er 2007 nach Neu-Delhi. Von dort berichtete er bis 2010 unter anderem als Südasienkorrespondent der taz. Von 2010 bis Anfang 2016 berichtete er als freier Journalist aus Bangkok. Seine Artikel sind unter anderem erschienen in: Der Spiegel, Stern, brand eins, GEO, National Geographic Deutschland, Cicero, NZZ, Der Tagesspiegel, Tages-Anzeiger, Spiegel Online. Für den Deutschlandfunk hat er Radiobeiträge und Sendungen produziert. Vor dem Besuch der Journalistenschule hat er an der Universität Heidelberg sein Studium der Politischen Wissenschaft Südasiens und Geschichte Südasiens abgeschlossen.

Mehr anzeigen
Sascha Zastiral - Korrespondent (London)

Kriegt das Einsteigermodell die Kurve? Mini unter Druck: Wie BMW die Absatzflaute stoppen will

Premium
Als Einsteigermodell ist der Mini für BMW eine wichtige Marke im Konzern. Zuletzt aber ist der Absatz des britischen Ablegers sogar stärker eingebrochen als der der Mutter. Eine neue Strategie soll es nun richten.
von Annina Reimann und Sascha Zastiral

Großbritannien kämpft um ausländische Investoren Bye-bye, Boris!

Premium
Großbritannien werde nach dem Brexit wachsen und gedeihen, versprach Premier Boris Johnson seinen Landsleuten. In Sachen Handelsabkommen und Investitionen sieht es jedoch nach Dürre aus.
von Sascha Zastiral

Wirecard-Aktie „Markus Braun ist auf der Bühne herumstolziert wie Steve Jobs“

Premium
25 Analysten sahen die Wirecard-Aktie bei 100 bis 265 Euro. Neil Campling und Toby Clothier aber sagten: „Kursziel null“ – mehr als ein Jahr vor dem Crash. Warum?
Interview von Sascha Zastiral

Vier Jahre nach dem Brexit-Votum Der britische Sonderweg führt in die Irre

Raus aus der EU, rein in die Pandemie: Großbritannien droht, das wirtschaftlich am härtesten getroffene Industrieland zu werden. Die vertrackte Situation wurzelt in der tiefen Überzeugung, man sei etwas ganz Besonderes.
von Sascha Zastiral

China vs. USA Wie die Großbank HSBC zwischen die Fronten geriet

Premium
Keine Bank hat so von der internationalen Vernetzung und dem Aufstieg Asiens profitiert wie die britische HSBC. Im Konflikt zwischen den USA und China muss sie sich nun für eine Seite entscheiden.
von Jörn Petring, Cornelius Welp und Sascha Zastiral

Wirecard-Debakel Wie konnte EY das übersehen?

Premium
Der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young segnete jahrelang Wirecards Jahresberichte ab und gerät nun selbst ins Kreuzfeuer. Es drohen Klagen – und es wäre nicht das erste Mal, dass sich EY vor Gericht verantworten müsste.
von Sascha Zastiral

5G und Huawei Zeigt jetzt auch Großbritannien Huawei die kalte Schulter?

Premium
Bislang plante London, beim Aufbau seines 5G-Netzes auf Huawei-Technologie zurückzugreifen. In Washington kam das gar nicht gut an. Jetzt könnte es eine gesichtswahrende Kehrtwende geben.
von Sascha Zastiral

Thyssenkrupp Tindern mit Tata

Premium
Vor einem Jahr verhinderte die EU-Kommission die geplante Stahlpartnerschaft von Thyssenkrupp mit dem indischen Tata-Konzern. Nun könnte es einen zweiten Anlauf geben – diesmal mit einem Plan B.
von Angela Hennersdorf und Sascha Zastiral

Splendid deregulation? London soll zum Singapur an der Themse werden

Premium
Zwischen London und Brüssel wird jetzt „Alles oder nichts“ gespielt. Großbritannien droht, sich ohne Handelsabkommen mit der EU in eine deregulierte Steueroase vor den Toren Europas zu verwandeln.
von Sascha Zastiral und Silke Wettach

„Trump International Golf Links“ Staatshilfe für „großartigsten Golfplatz der Welt“

150 Menschen arbeiten auf Donald Trumps Golfanlage in Schottland – nun möchte die Firma die britische Regierung für sie zahlen lassen. Das ist kein Einzelfall.
von Sascha Zastiral
Seite 1 von 11
Seite 1 von 11