WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schwedische Zentralbank Älteste Notenbank befeuert Inflations-Debatte

Seite 2/2

Langfristige Effekte sind schwer vorherzusagen


In Schweden versuchte die Vize-Zentralbankchefin die möglichen Änderungen dort jedoch herunterzuspielen. Eine solche Entscheidung werde nichts am Kurs der Notenbank ändern. „Es ist wichtig, zu unterstreichen, dass diese Vorschläge keinerlei Veränderung der Geldpolitik beinhalten”, so af Jochnick.

Die Reichsbank in Stockholm werde immer ein Inflationsziel von zwei Prozent anstreben, unabhängig davon, ob die Inflation momentan außerhalb oder innerhalb des Variationsbandes liege, erklärte sie. Mit dem Variationsband werde verdeutlicht, dass die Inflation nicht jeden einzelnen Monat genau bei zwei Prozent liege. „Das Band kann klarer zeigen, was die Geldpolitik bewirken kann und was nicht“, sagte af Jochnick.

Der Zeitpunkt für die Änderung ist in Schweden gut. Jahrelang hat die Notenbank versucht, die Inflation durch eine monetäre Lockerung mit Negativzinsen sowie Anleihekäufen zu erhöhen. Das Ziel wurde allerdings nicht erreicht. Im vergangenen Monat aber übertraf die Inflation erstmals seit 2011 die entscheidende Marke und stieg auf 2,2 Prozent.

Damit muss sich die schwedische Notenbank nicht dem Vorwurf aussetzen, dass sie ihr Instrumentarium genau dann ändert, wenn sie ihr Ziel verfehlt. „Während des Sommers haben sich Wachstum und Inflation stärker als erwartet entwickelt”, erklärte af Jochnick.

Auf kurze Sicht dürften mögliche Änderungen des Inflationsregimes den geldpolitischen Ausblick in Schweden kaum beeinflussen, glaubt Nordea-Ökonom Isaksson. Die langfristigen Effekte seien hingegen schwerer vorherzusagen. Dies wäre ein kleiner Schritt in Richtung mehr Flexibilität und könnte dazu führen, dass die schwedische Notenbank „weniger entschlossen reagiert, wenn die Inflation von ihrem Ziel abweicht“, schreibt er.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%