WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Banken Bericht: UBS und Credit Suisse sollen über Fusion sprechen – Aktien im Plus

Die beiden Schweizer Großbanken UBS und Credit Suisse beraten einem Medienbericht zufolge über eine Fusion. Diese wäre mit deutlichem Stellenabbau verbunden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
UBS-CS-Fusion: UBS und Credit Suisse sprechen über Fusion Quelle: Reuters

Ein Medienbericht über Pläne für einen Zusammenschluss treibt die Aktien der beiden Schweizer Großbanken Credit Suisse und UBS hoch. Mit einem Kursplus von 1,7 Prozent auf zehn Franken setzten sich die CS-Titel an die Spitze der Standardwerte der Börse Zürich. Die Anteile der UBS zogen 1,2 Prozent auf 11,20 Franken an.

Das Online-Portal „Inside Paradeplatz“ berichtete unter Berufung auf einen Insider, dass UBS-Präsident Axel Weber zusammen mit CS-Verwaltungsratschef Urs Rohner die Fusion der beiden Geldhäuser plane. Weber sei die treibende Kraft hinter dem Projekt namens Signal, hieß es in dem Bericht. Er habe sich bereits mit dem Schweizer Finanzminister Ueli Maurer abgestimmt, auch die Bankenaufsichtsbehörde Finma sei involviert.

Weber würde demnach als Verwaltungsratschef des fusionierten Unternehmen agieren. Weiter heißt es, dass zwischen zehn und 20 Prozent der Belegschaft abgebaut werden könnte. Bei der UBS war vorerst niemand für eine Stellungnahme erreichbar, die CS gab keinen unmittelbaren Kommentar ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%