WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Banken Privatbank Julius Bär findet einen neuen Chef

Nach 15 Jahren beim Bankhaus steigt Philipp Rickenbacher zum Chef des Schweizer Geldhauses auf. Er setzte sich gegen diverse externe Kandidaten durch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Philipp Rickenbacher: Privatbank Julius Bär findet neuen Chef Quelle: Reuters

Zürich Die Schweizer Privatbank Julius Bär hat einen Nachfolger für Bankchef Bernhard Hodler aus den eigenen Reihen gefunden. Der 48-jährige Manager Philipp Rickenbacher übernehme den Spitzenposten Anfang September, teilte Bär am Montag mit.

Sein Vorgänger Bernhard Hodler trete Ende August zurück. Im Rennen um den Posten als Bankchef seien sowohl interne als auch externe Kandidaten gewesen, sagte Bär-Verwaltungsratschef Romeo Lacher.

Rickenbacher leitet aktuell das Intermediär-Geschäfts bei Julius Bär, Hodler werde ihn und den Verwaltungsrat noch bis ins Jahr 2020 hinein unterstützen, bevor er sich anderen Projekten widmen werde, teilte das Bankhaus mit. Rickenbacher kam 2004 vom Beratungsunternehmen McKinsey zu Julius Bär.

Als Kandidat für den Chefposten bei Julius Bär war zuletzt auch Iqbal Khan gehandelt worden. Der langjährige Chef der Vermögensverwaltungssparte von Credit Suisse hatte das Institut in der vergangenen Woche überraschend verlassen.

Mehr: Das Jahr 2018 – das erste komplette Geschäftsjahr unter der Leitung des scheidenden Bankchefs Hodler – verlief für die Privatbank enttäuschend.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%