WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Großbank Credit Suisse legt US-Rechtsstreit mit Zahlung bei

Die Bank hat sich mit Versicherer MBIA im Streit um das Geschäft mit Wohnungsbauhypotheken geeinigt. Im Zuge eines Vergleichs zahlt Credit Suisse 600 Millionen Dollar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Großbank hatte für den Rechtsstreit genügend Mittel beiseite gelegt. Quelle: Reuters

Die Credit Suisse kann einen weiteren großen Rechtsfall abhaken. Die Schweizer Großbank einigte sich in einem Streit rund um das Geschäft mit US-Wohnbauhypotheken mit dem Kommunalanleihen-Versicherer MBIA, wie MBIA in der Nacht auf Freitag mitteilte. Im Zuge des Vergleichs habe Credit Suisse MBIA 600 Millionen Dollar gezahlt.

„Wir freuen uns, dass wir diese alte Angelegenheit beigelegt haben“, erklärte eine Sprecherin der Credit Suisse. Die Vergleichszahlung liege deutlich unter den früher in Aussicht gestellten rund 680 Millionen Dollar. Credit habe dafür genügend Mittel beiseite gelegt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%