WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Großbank Credit Suisse schüttet weitere Mittel aus Greensill-Fonds aus

Im Frühjahr hatte die Credit Suisse den Greensill-Fonds aufgelöst. Investoren erhalten jetzt rund 400 Milliarden Dollar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Am 15. Dezember soll das Geld an die Investoren ausgezahlt werden. Quelle: Reuters

Die Credit Suisse schüttet weitere Barmittel aus der Abwicklung der zusammen mit der insolventen Greensill Capital geführten Fonds an die Anleger aus. Im Rahmen der sechsten Auszahlungstranche flössen am 15. Dezember rund 400 Millionen Dollar an die Investoren, wie die Bank am Montag mitteilte. Damit summierten sich die Auszahlungen auf rund 6,7 Milliarden Dollar.

Insgesamt habe die Bank 7,2 Milliarden Dollar aus der Liquidation der Fondspositionen eingesammelt. Als die vier Lieferkettenfinanzierungs-Fonds im März eingefroren wurden, verfügten sie über ein Gesamtvolumen von gut zehn Milliarden Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%