Schweizer Großbank Staatsfonds aus Singapur plant Teilausstieg bei UBS

Der Staatsfonds von Singapur trennt sich von einem Teil seiner UBS-Aktien. Das Institut hat die Schweizer Großbank über seinen geplanten Verkauf von bis zu 93 Millionen Aktien informiert.

Der Staatsfonds GIC plant 2,4 Prozent der Aktienanteile von UBS zu verkaufen. Quelle: Reuters

ZürichDie Regierung von Singapur trennt sich von einem Teil ihrer UBS-Aktien. Der Staatsfonds GIC habe die Schweizer Großbank über einen geplanten Verkauf von bis zu 93 Millionen Aktien informiert, teilte das Institut am Montag mit. Das entspreche 2,4 Prozent der Anteilsscheine. Sie sollen in einem beschleunigten Verfahren bei institutionellen Anlegern platziert werden. Der Staatsfonds werde danach weniger als drei Prozent der UBS-Aktien halten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%