WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Großbank UBS beginnt am Montag ihren Aktienrückkauf

Über eine zweite Handelslinie will die UBS eigene Titel im Wert von bis zu vier Milliarden Franken erwerben. Die zurückgekauften Aktien sollen vernichtet werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Investmentbanking-Co-Chef Piero Novelli tritt zurück. Quelle: Reuters

Die UBS startet am Montag ihren bereits angekündigten Aktienrückkauf. Über eine zweite Handelslinie will die Schweizer Großbank eigene Titel im Wert von bis zu vier Milliarden Franken erwerben, wie die UBS am Freitag mitteilte.

Auf Basis des Kurses vom 3. Februar entspreche dies rund 7,75 Prozent des Aktienkapitals. Die Obergrenze liege bei zehn Prozent des Kapitals. Das Programm laufe voraussichtlich bis zum 7. Februar 2024. Die zurückgekauften Aktien sollen vernichtet werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%