WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Privatbank NPB legt US-Steuerstreit bei

Auch NPB würde von US-Behörden Beihilfe zur Steuerhinterziehung vorgeworfen. Nun konnte die Schweizer Privatbank den Steuerstreit beilegen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Privatbank muss Maßnahmen zur Verhinderung von Fehlverhalten im Zusammenhang mit unversteuerten Konten von Amerikanern einleiten. Quelle: dpa

Zürich Eine weitere Schweizer Privatbank kann den US-Steuerstreit abhaken. Die NPB Neue Privat Bank AG zahle ein Bußgeld von fünf Millionen Dollar, wie das US-Justizministerium in der Nacht auf Donnerstag mittelte. Zudem müsse das Institut belegen, dass es Maßnahmen zur Verhinderung von Fehlverhalten im Zusammenhang mit unversteuerten Konten von Amerikanern ergreife.

Im Gegenzug verzichte das Justizministerium darauf, die NPB strafrechtlich zu verfolgen. Eine Reihe anderer Schweizer Banken wie Credit Suisse oder Julius Bär hatten sich bereits mit den US-Behörden geeinigt. Dagegen warten unter anderen die Zürcher Kantonalbank oder Pictet noch auf eine Lösung. Allen diesen Instituten wird vorgeworfen, vermögenden Amerikanern bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%