WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Silke Wettach Korrespondentin Brüssel

Silke Wettach berichtet seit 2002 als EU-Korrespondentin für die WirtschaftsWoche aus Brüssel. Aufgewachsen in Deutschland, Griechenland und Irland hat die Halbösterreicherin schon früh erfahren, dass Europa laut, bunt und widersprüchlich ist. Nach dem Volkswirtschaftsstudium am Trinity College Dublin und an der Université Catholique de Louvain (Belgien) volontierte sie in der Redaktion Fürstenfeldbruck des Münchner Merkur. Das Nachrichtengeschäft lernte sie im Anschluss als Redakteurin bei der Nachrichtenagentur vwd. In ihrer Zeit in der Düsseldorfer Zentralredaktion der WirtschaftsWoche erhielt sie den Nachwuchspreis der Ludwig-Erhard-Stiftung. 2000 verbrachte sie zwei Monate als Stipendiatin des Internationalen Journalisten Programms (IJP) bei der Tageszeitung El Financiero in Mexiko Stadt. Im EU-Betrieb kommt ihr tagtäglich zu Gute, dass sie fünf Sprachen spricht und noch ein paar mehr lesen kann. Am Standort Brüssel schätzt Wettach die Vielfalt der Themen, die Internationalität und natürlich das gute Essen. Seit sie die Schule des Sternekoches Yves Mattagne absolviert hat, kann sie am heimischen Herd nichts mehr schrecken.

Mehr anzeigen
Silke Wettach - Korrespondentin Brüssel

JEFTA EU-Parlament bremst Handelsabkommen mit Japan

Exklusiv
Das Europäische Parlament legt sich bei der Ratifizierung des fertig ausverhandelten EU-Freihandelsabkommens mit Japan quer und verlangt Nachbesserungen.
von Silke Wettach

Italienische Buchhaltung Dieser Milliardär entlarvt die Schuldentricks der Staaten

Premium
Nicht nur die italienische Regierung trickst bei ihrem Staatshaushalt, sagt der US-Investor Paul Kazarian. Ein internationaler Bilanzstandard könnte eine neue Finanzkrise verhindern. Doch die Politik wehrt sich.
von Silke Wettach

EU-Gipfel Der Rettungsschirm kann Italien nicht auffangen

Italiens provokante Schuldenpolitik zeigt, wie wenig der Umbau der Eurozone bringen wird. Die wahren Schwachstellen der Währungsunion werden nicht angegangen.
Kommentar von Silke Wettach

Digitalsteuer EU-Gutachten sieht neue rechtliche Hürden

Exklusiv
Die von der Europäischen Union geplante Digitalsteuer stößt auf starken Widerstand. In einem vertraulichen Gutachten warnen Rechtsexperten des EU-Rats vor „weitreichenden, politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen...
von Silke Wettach

Austritt der Briten Deal oder Crash?

Premium
Bei den Brexit-Verhandlungen hat sich die Stimmung stark gebessert. Trotzdem ist offen, ob es einen geregelten Austritt der Briten geben wird.
von Silke Wettach

Flugverkehr Brüssel sieht Schuld für Flugchaos in Berlin

Exklusiv
Die Bundesregierung und die Deutsche Flugsicherung (DFS) beschuldigen die EU zu Unrecht, mit falschen Prognosen Chaos beim Flugverkehr ausgelöst zu haben.
von Silke Wettach

Angriff auf Jeff Bezos Das sind Amazons Schwachstellen

Premium
Gegen die brachiale Expansion von Amazon regt sich Widerstand. Chinesische Techgiganten und europäische Wettbewerbshüter wollen Gründer Jeff Bezos stoppen. Eine exklusive Studie beweist: Unbesiegbar ist Amazon nicht.
von Henryk Hielscher, Matthias Hohensee und Silke Wettach

Lobbyisten wehren sich gegen Plastik-Verbote „Das ist heftig, was da gerade läuft“

EU-Mitgliedsstaaten und das Europäische Parlament wollen sich schnell und rigoros auf die Abschaffung von Einweg-Produkten aus Plastik einigen. Der Widerstand ist groß – und nimmt teils bizarre Ausmaße an.
von Silke Wettach

US-Dollar als Leitwährung Europas Ohnmacht gegenüber Amerika

Angeblich emanzipiert sich Europa von den USA. Die EU will Firmen den Weg frei machen für Geschäfte mit dem Iran und den Euro zur globalen Leitwährung aufwerten. Das klappt aber wohl nicht.
von Silke Wettach

Griechenland Zufriedenheit abgestürzt wie in Kriegszeiten

Die Krise hat in Griechenland schwere Spuren hinterlassen. Glücksforscher Stavros Drakopoulos hat die dramatischen Auswirkungen auf die Zufriedenheit seiner Landsleute wissenschaftlich untersucht - und weiß, was hilft.
Interview von Silke Wettach
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10