WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Simon Book Reporter Blickpunkte

Geboren 1986 in Oldenburg, Studium in Passau und München, Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule München, Hospitationen beim Spiegel und der Financial Times Deutschland, 2011 Eintritt in die FTD-Redaktion, erst Politik-Blattmacher, dann Seite-1-Redakteur. Seit Mai 2013 Reporter für das Handelsblatt, zunächst aus Düsseldorf, seit Juni 2014 aus Berlin. Im Mai 2016 Wechsel zur WirtschaftsWoche als Reporter im Blickpunkte-Ressort.

Im März 2014 ging Book für ein dreimonatiges Stipendium in die Vereinigten Staaten. Aus diesem Aufenthalt entstand die Serie „Das Ende des amerikanischen Traums“, für die der Reporter 2015 mit dem Ferdinand Simoneit-Preis ausgezeichnet wurde. Weitere Ehrungen: u.a. Heinrich-Heine-Preis, Journalistenpreis der Volks- und Raiffeisenbanken, Hugo-Junkers Preis, Shortlist European Press Prize.

Mehr anzeigen
Simon Book - Reporter Blickpunkte

Holzwirtschaft Eichenmöbel liegen im Trend – trotzdem versagt der Markt

Premium
Möbel aus Eichenholz sind wieder in – doch die Industrie blockiert die Umstellung von Nadel- auf Laubholz. Ein ökonomisches Lehrstück über den verhängnisvollen Zusammenhang von schnellem Profit und langfristigem Ruin.
von Konrad Fischer und Simon Book

Verraten und verheiratet Wie Kaufhof zum Sanierungsfall wurde

Premium
Managementversagen und strategische Fehler haben Galeria Kaufhof ins Taumeln gebracht. Nun steuert die Warenhauskette auf eine Fusion mit Karstadt zu. Protokoll eines dreijährigen Niedergangs.
von Henryk Hielscher, Melanie Bergermann, Simon Book und Mario Brück

Subventionsjäger Das große Theater der Bauern

Premium
Gestern Starkregen, heute Dürre – spielt das Wetter verrückt, rufen die Bauern den Staat. Keine andere Branche wird so üppig subventioniert – und schafft es zugleich, die Gewinne selbst einzustecken. Mit absurden Folgen.
von Konrad Fischer, Simon Book, Christian Ramthun und Isabella Escobedo

Hörbar Mangelware trotz Überfluss: Sand wird knapp

Sand ist nach Wasser der meistverbrauchte Rohstoff der Welt. Die Vorräte in Deutschland sind groß. Trotzdem wird der Sand knapp. Simon Book, Reporter der Wirtschaftswoche, erklärt das Problem.
von Simon Book und Christian Erll

Begehrter Rohstoff In Deutschland wird Sand knapp

Premium
Deutschlands Boden besteht zum großen Teil aus Sand. Doch Bauboom, Tourismusexzesse und politische Fehlplanung lassen den sicher geglaubten Rohstoff knapp werden.
von Simon Book

Die Afrika-Offensive Der vergessene Kontinent

Premium
Die Koalition streitet über die Zurückweisung von Flüchtlingen. Die Bekämpfung der Fluchtursachen kommt dagegen nicht voran – wie die stockende Afrika-Offensive der Regierung zeigt.
von Benedikt Becker und Simon Book

Nokias schwieriges Comeback Das Phone aus der Asche

Einst war Nokia der größte Handyhersteller der Welt. Dann erfanden andere das Smartphone – und Nokia ging unter. Jetzt sind die Finnen wieder da. Über den Versuch, eine Marke wiederzubeleben.
von Simon Book und Thomas Kuhn

Markus Söder Die lose Kanone

Premium
Bayern und die CSU, das war mal ein Versprechen: Tradition, Ordnung, Wachstum, Wohlstand. Bis Ministerpräsident Markus Söder kam – und die Unionskrise. Nun wendet sich die Wirtschaft ab.
von Simon Book, Sophie Crocoll, Matthias Kamp und Cordula Tutt

Angst vor der Eskalation Atlantik-Brücke: Einblicke in eine verunsicherte Elite

Premium
Das transatlantische Bündnis steckt in der tiefsten Sinnkrise seit Jahrzehnten. Mittendrin: die Institution Atlantik-Brücke. Für sie sind es Tage zwischen Hoffen und größer Angst.
von Simon Book, Max Haerder und Elisabeth Niejahr

Marcel Fratzscher „Fällt Italien, könnte es das Ende des Euro sein“

DIW-Chef Marcel Fratzscher spricht im Interview mit unserer Redaktion über die harte Kritik an der EZB, das Versagen der nationalen Politik in Europa und warum eine Krise in Italien schlimmer wäre als in Griechenland.
Interview von Simon Book
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10