WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Solarenergie SMA hofft nach hartem Jahr auf Besserung

Der Solartechnikkonzern SMA Solar verbuchte im Jahr 2017 teils kräftige Umsatzrückgänge. Dies liegt an dem Preisverfall in der Branche. Für das laufende Jahr gibt es aber Hoffnung – die Aktie legte bereits zu.

SMA Solar hofft nach Einbußen auf Besserung Quelle: dpa

DüsseldorfDer Solartechnikkonzern SMA Solar ächzt unter dem Preisverfall in der Branche. Trotz eines Absatzrekords verbuchte der Wechselrichterproduzent 2017 teils kräftige Umsatz- und Ergebnisrückgänge, wie SMA am Mittwoch mitteilte. Für das laufende Jahr machte SMA-Chef Pierre-Pascal Urbon aber Hoffnung auf leichte Zuwächse. Das ließ Anleger zugreifen, der TecDax-Wert legte um über acht Prozent auf 39,50 Euro zu. Alles in allem sei der Ausblick vor allem für den Gewinn in Ordnung, sagte ein Händler.

2017 verbuchte SMA nach ersten Berechnungen bei einem Umsatzrückgang auf rund 890 (Vorjahr: 946,7) Millionen Euro einen Einbruch des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf etwa 95 (141,5) Millionen Euro. Das Ebitda liege damit am oberen Ende der Prognose, betonte Urbon. Der Nettogewinn stagnierte mit 30 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Für das laufende Jahr kündigte Urbon einen Umsatz zwischen 900 Millionen und einer Milliarde Euro an und ein Ebitda zwischen 90 und 110 Millionen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%