WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Spanische Banken BBVA schlägt sich im Sommerquartal besser als erwartet – Sabadell erleidet Gewinneinbruch

Der zweitgrößten spanischen Bank kommt zugute, dass sich die Situation in ihrem Kernmarkt Mexiko erholt hat. Die Bank Sabadell muss Stellen streichen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die spanische Großbank leidet wie andere Finanzinstitute der Euro-Zone unter den niedrigen Zinsen. Quelle: Bloomberg

Mehrere spanische Banken legen an diesem Freitag ihre Quartalszahlen vor. Die zweitgrößte spanische Bank BBVA hat im vergangenen Quartal demnach mehr verdient als erwartet. Der Gewinn ging zwar um knapp sieben Prozent auf 1,14 Milliarden Euro zurück, wie BBVA mitteilte. Analysten hatten aber mit einem Einbruch auf 769 Millionen Euro gerechnet.

Zugute kam BBVA, dass die Risikovorsorge für faule Kredite im Vergleich zum ersten Halbjahr deutlich fiel und sich die Situation im Kernmarkt Mexiko erholte. Kunden zahlten dort wieder vermehrt Darlehen zurück.

Auch die Kosten gingen im dritten Quartal weiter zurück. Allerdings leidet BBVA wie andere Banken der Euro-Zone unter den niedrigen Zinsen. Die Zinserträge fielen um acht Prozent auf 4,12 Milliarden Euro.

Erhöhte Vorsorge für Kreditausfälle bedrückt Sabadell

Die fünftgrößte spanische Bank Sabadell hat nach einem Gewinneinbruch im dritten Quartal einen Stellenabbau angekündigt. Dieser solle über Vorruhestandsregelungen und freiwillige Maßnahmen geschehen, erklärte Sabadell am Freitag.

Die Bank ließ zunächst offen, wie viele Arbeitsplätze wegfallen. Ein Insider hatte vor wenigen Tagen gesagt, Sabadell wolle in Spanien 2000 Jobs und damit zwölf Prozent der dortigen Arbeitsplätze in dem Land streichen. Im dritten Quartal fiel der Gewinn von Sabadell um 77 Prozent auf 57 Millionen Euro. Hauptgrund war eine höhere Vorsorge für Kreditausfälle.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%